Hautarztpraxis Buxtehude Dr. med. Marianne Breitbart Fachärztin für Haut- und Geschlechtskrankheiten

Allgemeine Dermatologie

-Therapie-

In den letzten Jahren haben sich die Möglichkeiten zur Behandlung von Hauterkrankungen stark erweitert. Diese Möglichkeiten beinhalten natürlich weiterhin die dermatologisch fachgerechte Auswahl verschiedenster Cremes, Salben, Pasten, Lotionen und Lösungen (Externa), die innerliche Behandlung mit einer Vielzahl von Tabletten, Säften und Tropfen, mit Medikamenten, die z.T. in die Haut oder die Vene gespritzt werden (Interna) und die „moderne Wundtherapie“ bzw. kleine operative Eingriffe. Es kommen aber noch eine große Zahl weiterer Therapien hinzu, die z.T. eine erhebliche technische Ausstattung erfordern: - Ambulantes Operieren (modern ausgestatteter Eingriffsraum mit Sterilisations-/Instrumenten-Aufbereitungsraum  - Therapie mit ultravioletter Strahlung (UV) („künstliche Sonne“): UVB (311 nm)/ UVA Kabine, Teilkörper- Bestrahlungsgeräte,  - Balneo-Phototherapie (Badewanne: Bäder vor der UV-Therapie) - Photodynamische Therapie zur Behandlung u.a. von Sonnenschäden und Hautkrebs - Softpacksystem (Haslauer  Wanne) zur Intensivierung der Lokaltherapie - Wassergefiltertes Infrarot (WIRA) - Kryo (Kälte)-Therapie (Vereisung mit flüssigem –Stickstoff) - Iontophorese (Elektrobad - Behandlungen von übermäßigem Schwitzen an Händen und Füßen) - Wundversorgung mit modernen Verbandmitteln - Notfalltherapie (Defibrillator, Sauerstoff, Tracheal-Tuben - Intubation) Exemplarisch möchten wir an einer häufigen Hauterkrankung die Bandbreite unserer Therapiemöglichkeiten vorstellen: Psoriasis (Schuppenflechte): - Äußerliche (Externe) Therapie mit Salben, Cremes, Lotionen, Pasten,   Lösungen - UVB-Therapie (311 nm), ggf. als Balneo – Phototherapie (z.B. Baden in Salzwasser und dann UVB-Therapie), - Psoralen – UVA –Therapie (PUVA – Therapie, als Creme – PUVA oder als Bade- PUVA) ggf. Stabilisierung des Hautzustandes  ( Softpack-System) - Innerliche Standard Medikamente (z.B. Fumarsäure Tabletten, Methotrexat als Spritze oder Tablette), - Behandlung mit Biologicals  (neuste Medikamenten-Gruppe), - Planung einer wohnortnahen ambulanten Rehabilitation in Zusammenarbeit mit dem DZB, - Planung wohnortferne Rehabilitation, - Schulung in Zusammenarbeit mit dem DZB, - Einweisung in eine Tagesklinik, - ggf. Weiterleitung an einen Psychotherapeuten, da häufig psychische Belastungen  durch chronische Hauterkrankungen bestehen (z.B. Stigmatisierung), - ggf. Weiterleitung an /Zusammenarbeit mit einem Internisten /Rheumatologen, da die Psoriasis – Patienten ein erhöhtes Risiko haben an Bluthochdruck, Arterienverkalkung (Arteriosklerose), Zuckererkrankung (Diabetes mellitus) und an „Rheuma“ etc. zu erkranken.
© Hautarztpraxis Dr. Marianne Breitbart 2016
Hautarztpraxis Buxtehude Dr. med. Marianne Breitbart Fachärztin für Haut- und Geschlechtskrankheiten

Allgemeine Dermatologie

Therapie

In den letzten Jahren haben sich die Möglichkeiten zur Behandlung von Hauterkrankungen stark erweitert. Diese Möglichkeiten beinhalten natürlich weiterhin die dermatologisch fachgerechte Auswahl verschiedenster Cremes, Salben, Pasten, Lotionen und Lösungen (Externa), die innerliche Behandlung mit einer Vielzahl von Tabletten, Säften und Tropfen, mit Medikamenten, die z.T. in die Haut oder die Vene gespritzt werden (Interna) und die „moderne Wundtherapie“ bzw. kleine operative Eingriffe. Es kommen aber noch eine große Zahl weiterer Therapien hinzu, die z.T. eine erhebliche technische Ausstattung erfordern: - Ambulantes Operieren (modern ausgestatteter Eingriffsraum mit Sterilisations-/Instrumenten-Aufbereitungsraum  - Therapie mit ultravioletter Strahlung (UV) („künstliche Sonne“): UVB (311 nm)/ UVA Kabine, Teilkörper-Bestrahlungsgeräte,  - Balneo-Phototherapie (Badewanne: Bäder vor der UV-Therapie) - Photodynamische Therapie zur Behandlung u.a. von Sonnenschäden und Hautkrebs - Softpacksystem (Haslauer  Wanne) zur Intensivierung der Lokaltherapie - Wassergefiltertes Infrarot (WIRA) - Kryo (Kälte)-Therapie (Vereisung mit flüssigem –Stickstoff) - Iontophorese (Elektrobad - Behandlungen von übermäßigem Schwitzen an Händen und Füßen) - Wundversorgung mit modernen Verbandmitteln - Notfalltherapie (Defibrillator, Sauerstoff, Tracheal-Tuben - Intubation) Exemplarisch möchten wir an einer häufigen Hauterkrankung die Bandbreite unserer Therapiemöglichkeiten vorstellen: Psoriasis (Schuppenflechte): - Äußerliche (Externe) Therapie mit Salben, Cremes, Lotionen, Pasten,   Lösungen - UVB-Therapie (311 nm), ggf. als Balneo – Phototherapie (z.B. Baden in Salzwasser und dann UVB-Therapie), - Psoralen – UVA –Therapie (PUVA – Therapie, als Creme – PUVA oder als Bade- PUVA) ggf. Stabilisierung des Hautzustandes (Softpack-System) - Innerliche Standard Medikamente (z.B. Fumarsäure Tabletten, Methotrexat als Spritze oder Tablette), - Behandlung mit Biologicals  (neuste Medikamenten-Gruppe), - Planung einer wohnortnahen ambulanten Rehabilitation in Zusammenarbeit mit dem DZB, - Planung wohnortferne Rehabilitation, - Schulung in Zusammenarbeit mit dem DZB, - Einweisung in eine Tagesklinik, - ggf. Weiterleitung an einen Psychotherapeuten, da häufig psychische Belastungen  durch chronische Hauterkrankungen bestehen (z.B. Stigmatisierung), - ggf. Weiterleitung an /Zusammenarbeit mit einem Internisten / Rheumatologen, da die Psoriasis – Patienten ein erhöhtes Risiko haben an Bluthochdruck, Arterienverkalkung (Arteriosklerose), Zuckererkrankung (Diabetes mellitus) und an „Rheuma“ etc. zu erkranken.